--> Graf Gartenbau+Schwimmteich GmbH, Gartenbau, Badeteiche und Schwimmteiche
Gartenbau

Graf Gartenbau und Schwimmteich GmbH

die Spezialisten auch für kleine Badeteiche


Graf Gartenbau + Schwimmteich GmbH Krauchthalstrasse 6 CH-3065 Bolligen Tel 0041(0)31 921 00 97

Das Geheimnis der kleinen Badeteiche

Wir sind auch international tätig

Sprachen

Über die Lust am kleinen Badeteich

War man bislang der Meinung, Bade- und Schwimmteiche müssten eine Mindestgrösse von 60 bis 70 m2 aufweisen, zeigte sich am empirischen Beispiel, dass auch viel kleinere Teiche durchaus funktionieren. Wobei – und das sei nur nebenbei erwähnt und hier etwas provokativ formuliert – die meisten Theorien über die Funktion von Badeteichen sich wohl bei exaktem Betrachten als haltlos erweisen. Tatsache ist lediglich, dass das System Teich, berücksichtigt man einige grundsätzliche Voraussetzungen unabhängig von sämtlichen technischem, physikalischem und biologischem Akzessoirs sowie phantasievollen baulichen Ausgestaltungen funktioniert, d.h. weitgehend algenfrei und mit klarem Wasser versehen vor sich hin schillert.
Über diese Voraussetzungen wollen wir uns hier nicht unterhalten, vielmehr sei der Spagat gewagt, das lustvolle naturnahe Baden auch für kleine Grundflächen und/oder auch etwas schmalere Budgets zu ermöglichen.
Nein, nein, schreien die selbsternannten Spezialisten, das ist, das kann nicht möglich sein, das wird kippen, das kleine Wasservolumen erwärmt sich zu schnell, kühlt zu schnell ab, da wird sich nie ein Gleichgewicht einstellen usw. usf. Wie wenn sich in einem künstlich angelegten Weiher mit hoher Technologie versehen je ein natürliches Gleichgewicht einstellen könnte. Da pickt man sich ja lediglich einige biologisch funktionierende Erkenntnisse heraus und kombiniert sie geschickt mit einer in der Pool- und Wasseraufbereitungstechnologie seit langem erprobten Technologie. Und siehe da, es funktioniert. Aber eben nur, wenn da genügend Wasservolumen und Oberfläche vorhanden ist. Meinte man.

Das Experiment
Bis Kunden kamen, die nicht so viel Land zur Verfügung hatten und trotzdem auf ein Badevergnügen im natürlich aufbereiteten Wasser nicht verzichten wollten.
Und wir als ziemlich experimentierfreudiger Betrieb uns auf dieses Wagnis einliessen.
Der erste Teich, den wir überhaupt bauten, erstellten wir für gute Freunde, von denen wir auch wussten, dass ein gewisser Tolleranzfaktor vorhanden war. Und wir entschieden uns gar noch dazu, ihm die kostspielige Technik zu erlassen. Auf der Grundlage der eben erworbenen theoretischen Kenntnissen der Biotechnologie machten wir uns ans Werk, hoben aus, bildeten einen Planschbereich von ca 3x4 Meter, einen angegliederten Regenerationsbereich, legten Vlies und Folie in das grosse Loch, beschafften uns ziemliche Mengen von Kies, fledderten die alten Grabsteine vom Friedhof, mit dem wir den Badebereich auskleideten und füllten mit Wasser auf. Das war, was weiss ich, vor fünf oder sechs Jahren. Der Teich existiert immer noch, wird lebhaft benutzt, erfreut die ihn liebevoll pflegenden Besitzer und ist immer noch der grosse Stolz von Ulla, die mich jedes Mal mit Küssen empfängt, wenn ich mich wieder mal über den Zustand vergewissern will. An der Anzahl Küsse kann ich jeweilen den Klarheitsgrad des Wassers schon vor dem Augenschein beurteilen.

Schwimmteich Naturpool

Das architektonische Spiegelbecken

Fast alle Innovationen kommen von den Kunden. Wer sich als Unternehmer auf diese Intuitionen nicht einlässt und auf bewährtes und patentiertes pocht, ist selber schuld.
So kam ein weiterer Kunde, der schon lange von einem kleinen Teich träumte, in dem man sich auch noch abkühlen konnte und der sich in die Architektur des modernen Hauses einnisten sollte. Spitze Ecken waren gefragt, die Ansicht einer irgendwie gearteten und gefärbten Folie war bei Platzverweisandrohung verboten und das ganze sollte die 35 m2 nicht überschreiten. Da war guter Rat teuer, zumal auch noch das halbe Dachwasser in das Wasserparadies eingeführt werden sollte. Unmöglich, sagte ich, das wird nie funktionieren, damals noch mit all den unreflektierten Theorien der Badeteichgurus angefüllt. ‚Aber Sie übernehmen die Garantie, dass es funktioniert’ forderte der Bauherr, was ich ihn natürlich nicht abschlagen konnte. Und hatte darauf einige ziemlich schlaflose Nächte. Die ruhigen Nächte stellten sich nach zwei Jahren wieder ein, nachdem der Teich nie auch nur eine einzige Alge gezeigt hatte. Nicht verschwiegen sei allerdings, dass wir da mit einer Folie unheimliche Probleme hatte, aber das nur nebenbei.
Was haben wir gemacht? Nachdem wir das Design des Weihers kreiert hatten, wurde das Volumen wurde wiederum mit der Folie ausgekleidet und als ich da so vor dem mittelprächtigen noch in den Anfangsnöten stehenden Werkes stand, musste ich feststellen, dass die Grösse des Regenerationsbereiches nach gängiger Auffassung völlig unzureichend war. Da war wiederum guter Rat teuer. Kurzerhand legte ich mir eine neue Theorie zurecht, die da besagte, dass es eigentlich gleichgültig sei, wo die reinigenden Kiesschichten zu liegen kommen und ordnete sie kurzerhand in den doch etwas zu tief geratenen Badebereiches an. Diese wurden dann mit einem Dränsystem versehen, um auch eine Durchflutung zu erreichen und das Ganze wurde mit Granitplatten belegt, die in Streifen verlegt wurden, wobei die Abstände von ca. 8 cm mit grobem Kies gefüllten. Neuerdings schneiden wir Schlitze in die Platten, da ein anderer Kunde darauf bestand, keine solchen Kiesstreifen besitzen zu wollen. Nimmt mich wunder, wie das wieder funktionieren wird.
Die seitlichen Wände wurden mit gestellten 30 cm breiten und ca. 150 cm langen Granitplatten verkleidet, die in ein Streifenfundament gestellt wurden. Wie dieser Beton, der da ja in Unmengen in den Teich zu liegen kommt beschaffen sein muss, dass er keine Ausblühungen macht, ist eine ganz besondere Geschichte. Wir haben da unser Lehrgeld bezahlt und kennen dafür jetzt die ideale Mischung. Aber die bleibt geheim und wird nur besten Freunden weiter gegeben. Machen Sie diesbezüglich ja keine Experimente, es lohnt nicht. Die Statiker haben in der Folge ihre Bücher dem 1.Augustfeuer übergeben, da sie behaupteten, eine solch gestellte Platte würde dem Erddruck von aussen nicht widerstehen können. Aber sie halten trotzdem. Es werden noch Wunder geboren. Wobei – ich gebe es zu—in besonders heiklen Situationen schütten wir hinter die Folie, die direkt an der Granitwand hochgezogen wird, ausreichend Sickerbeton, wo sich dann das Zittern bezüglich der Statik auf eine Stunde reduziert, bis dieses standfeste Medium abgebunden hat.

Saunierbecken, Sauna

Also das Ding sollte sich dann schon ein wenig gefühlvoll-romantisch in den Garten einfügen, meinte der Kunde, solch geometrischen Swimmingpoolformen würden seinem Geschmack denn gar nicht entsprechen. Sagte es, setzte sich hinter den Flügel und donnerte mit dem Präludium und Fuge in cis-Moll los, während wir uns mit der Unzugänglichkeit dieses Gartenraumes auseinander setzten. Diesen musikalischen Wohlklang setzten wir dann in die architektonische Form um, wobei Bach wohl noch dieses oder jenes auszusetzen gehabt hätte. Wobei, und da bin ich mir sicher, hätte er Gelegenheit gehabt, sich in diesem Jungbrunnen zu suhlen, wären ihm gewiss noch etliche weitere musikalische Themen in den Sinn gekommen und er hätte die Unvollkommenheit der Ellipse zum Anlass genommen, eine weitere Tokata mit ellipsoidischem Gleichklang zu formulieren.
Nun ja, die Technik, die wir beim Bau dieses kleinen Bades angewendet haben ist wiederum rudimentär. Eine kleine Tauchpumpe in einem Schacht im Regenerationsbereich hält die Sache am kochen, resp. lässt das Wasser durch die verschiedenen und grosszügig bemessenen Kiesschichten strömen und ergiesst sich in einem kleinen Quellstein, welcher den Generalbass zur Bachschen Komposition übernimmt. Das Dränrohrsystem endet im Pumpenschacht und da wird das Wasser eingedrückt. Abgesogen wird es lediglich durch den gelochten Deckel, eine mittlerweile bewährte Kleintechnik.
Fragen sie nicht nach Algen, aus diesem Teich kann ich ihnen keine liefern.

Pflege des Schwimmteiches und Naturpools

Ein Gewässer braucht Pflege. Nichts ist ohne Pflege. Auf der anderen Seite besteht seit vielen Jahren der Ruf nach dem pflegeleichten natürlichen Gewässer. Wir können Ihnen einen pflegeleichten Naturpool bauen. Das ist kein Problem. Da haben Sie es aber mit mehr Technik, Pumpen, Filtern und einer mehr oder weniger komplexen Hydraulik zu tun. Die läuft in der Regel absolut wartungsfrei, mit Ausnahme vielleicht des Skimmers, der regelmässig geleert werden muss und des Roboters, der im Schwimmbereich eingesetzt und auch gereinigt werden muss.

Dahingegen braucht der Schwimmteich, der ohne grosse technischen oder gar keinen technischen Installationen auskommt, bezüglich des Pflanzenunterhaltes mehr Pflege. Man muss die Pflanzen manchmal düngen und man muss sie vor allem regelmässig zurück schneiden. Bei den Unterwasserpflanzen macht man das vorteilhaft im Sommer, die Randbepflanzung mit Sumpfpflanzen können im Herbst, oder wenn man den Vögeln zuschauen will, wie sie im Wnter an den Samenständen knabbern, auch erst im zeitigen Frühjahr.
Wir haben für Sie eine spezielle Seite eingerichtet, wo sie detailliert erfahren, wie so eine Pflege vonstatten geht. Aber erschrecken Sie nicht, es ist weniger aufwendig, als regelmässig Rasen mähen.

Das sind alles Arbeiten, die wir sehr gerne für Sie ausführen und Ihnen dabei auch noch Tips geben können, wie Ihr Schwimmteich oder Naturpool richtig in Schuss gehalten werden kann.

Thumbnail Image 1

Schwimmteich

Schauen Sie sich an, wie schön Schwimmteiche, Badeteiche und Naturteiche sein können


Schwimmteiche

Gartenbau

Konklusium

Ja, es ist möglich, einwandfrei funktionierende Kleinbadeteiche zu bauen. Gewiss, auch diese benötigen ein Minimum an Pflege. Meine Kunden verwenden kleine Wasserstaubsauger, wie man sie für wenig Geld im Handel bekommt und reinigen damit gelegentlich den Boden, denn Ablagerungen entstehen immer, mehr oder weniger. In unseren Teichen eher weniger. Die Technik wird einfach gehalten, es wäre vermutlich kontraproduktiv, da starke Pumpen und zusätzliche Filter einzusetzen.
Die Menge an Kies für den Filter wird genau berechnet. Und heute ist das Volumen massgebend und nicht die Oberfläche. Diese sollte möglichst klein gehalten werden. Die Granitplatten haben sich als sehr algenresistent herausgestellt.
Die Kosten sollten sich im Rahmen von ca. Fr. 25 – 30'000.—bewegen, um ein entsprechend genügend grosses Kundensegment anzusprechen. Allerdings: das war vor 6 Jahren, mittlerweile haben wir die Technik und vieles andere verbessert und damit sind auch die Kosten gestiegen. Bei kleinen Badeteichen muss man 2010 mit Kosten von ca. Fr. 1'200.-- bis 1'600.-- pro m2 Wasserfläche rechnen.
Nur nebenbei sei erwähnt, dass wir seit neuestem an einfachen Tauchbecken arbeiten, die sich in ein formales bepflanztes Wasserbecken aus PE integrieren lassen und lediglich ca. 2 x 2 m gross sind. Aber dazu vielleicht ein andermal.


Naturpool

Ein paar Beispiele aus unserem Wirken


ein moderner Garten

Eigentlich stehen uns in der Gartengestaltung nur zwei Grundformen zur Verfügung: die Architektonische und die Romantisch-freie. Zwischen diesen Poolen pendeln die Tendenzen immer hin und her, vermischen sich gelegentlich, setzen kürzer- oder längerfristige Trends. Dass Wasser trendy ist war eigentlich schon immer so. Im Gefolge der Naturgartenrevolution wurde es gar als ökologische Nische in die Gärten hineinkatapultiert und genoss ein Dasein als Biotop. Im Gegensatz dazu stehen die Steinwüsten. Sind die Müslilookteichli noch zumindest nicht gerade Fremdkörper in einem hübschen Garten, signalisieren die Geröllhalden schon von weitem Naturfremdheit, Faulheit und völliges Desinteresse an so etwas wie Garten. Warum haben sich diese Leute nicht eine Eigentumswohnung genommen?! Doch lassen wir diese Polemiken und wenden wir uns dem Garten zu. Und zum Wasser kehren wir später zurück.

Lesen Sie weiter

ein romantischer Badeteich

Sie stutzen. Ich wünsche mir doch nicht ein Vivarium, was soll ich mit diesem Getier? Etwa im Winter noch durchfüttern? Und noch weniger sind wir in einer dieser fürchterlichen Shows, wo die Prominenz um Mutproben zankt. Und überhaupt, man stellt sich doch nicht vor, dass ich etwa zusammen mit diesen Viechern baden werde. Stimmt, da haben Sie recht. Das könnte einem schon einen gehörigen Schreck einjagen, wenn da plötzlich so eine hübsche Schlange auftaucht. Aber Sie brauchen keine Angst zu haben, die tut Ihnen nun wirklich nichts und verschwindet gleich wieder, wenn Sie sich zu ihr gesellen wollen. Aber ein etwas unheimliches Gefühl kribbelt doch durch Ihren Bauch, auch wenn Sie sich mit dem Badeteich eigentlich ein Stück Natur in den Garten zurück gewünscht haben

Lesen Sie weiter

ein architektonischer Schwimmteich

Schwimm- und Badeteiche sind vorbei, es lebe der Naturpool. So könnte man es fast meinen, wenn man sich durch die Broschüren und Angebote der Gärtner arbeitet, welche sich auf den Badeteichbau spezialisiert haben. Eigentlich möchten Sie ja einen Pool, so ein richtig schönes konventionelles Schwimmbad mit dem blauen Wasser, das immer absolut klar ist, in dem sich nichts befindet ausser Wasser und Sie, wenn Sie drin baden. Und schon gar keine Algen, kein Schlamm am Boden , keine Viecher, die da rum krabbeln, nichts dergleichen. Einfach nur Wasser.

Lesen Sie weiter

Planung des Badeteiches

Planen ist das Vorwegnehmen der Realität - oder Änderungen auf dem Plan benötigen etwas Radiergummi, Änderungen im fertigen Garten oder auch während der Ausführung belasten mit Sicherheit den Geldbeutel. Das ist aber nicht der einzige Grund, warum auch ein Badeteich geplant werden sollte. Es sind zunächst die ganz praktischen Gründe, beispielsweise die Kosten oder die Materialien, die man sich vorstellt. Ein wesentliches Motiv bilden aber das Programm und die Bedürfnisse, die an den Badeteich gestellt werden. Viele zukünftige Besitzer und Besitzerinnen eines Hauses mit Schwimmteich sind zunächst überfordert mit der Idee Badeteich. Viele andere, zunächst vordringlichere Themen stehen an:

Lesen Sie hier weiter


Kontaktieren Sie uns

Graf Gartenbau + Schwimmteich GmbH
Krauchthalstrasse 6
CH-3065 Bolligen
Tel: 0041 (0)31 921 00 97
e-mail: hansgraf@bluewin.ch

unsere Netzwerke

Referenzen

Schauen Sie sich unsere Badeteiche an

Bislang haben wir über 350 Badeteiche gebaut. Klicken Sie hier an und wir sind sicher, da ist etwas dabei, das auch Ihnen gefallen wird

Schauen Sie sich unsere Gärten an

Wir haben nicht gezählt, wieviele Gärten wir schon gebaut haben. Aber hier finden Sie Bilder von Mauern, Belägen, Rabatten und wunderschönen Gärten

Über uns

Jeder Garten, den wir bauen, ist ein kleines und individuelles Kunstwerk, jede Arbeit, die wir übernehmen, führen wir mit vollem Engagement aus Die Zufriedenheit des Kundens ist wichtigste Maxime Funktionalität, Materialgerechtheit, Handwerkskunst und Natürlichkeit sind unsere Mittel. Die Qualität unserer Produkte wird durch unser Qualitätssicherheits-Management definiert und bleibt dadurch konstant.